Am 15.08.19 besuchten Jugendliche aus Maikop (Nordkaukasus) und Moskau die Stadt Lübben und das Paul-Gerhardt-Gymnasium. Das Treffen fand unter dem Motto „Die Grenzen unserer Sprache bedeuten die Grenzen unserer Welt“ statt. Organisiert wurde es vom Verein für Umweltbildung und der Organisation Deutsch-russischer Jugendaustausch sowie dem Russischkurs Kl.12 unter Leitung von Frau Schneider.

Das Treffen wurde im Vorfeld umfangreich geplant und vorbereitet. Die Jugendlichen wurden zunächst in der Aula von der Schulleitung begrüßt. Anschließend brachten wir sie in verschiedene Unterrichtsräume, in denen die Studenten den Unterricht miterleben sollten.

Der Treffpunkt nach der 2. Stunde war der Russisch-Raum. Dort hielten wir Vorträge über unsere Schule, Lübben und Besonderheiten der Region. Im Anschluss machten wir eine Schulführung. In der Mittagspause wurden ganz traditionell Kartoffeln mit Quark gegessen, die wir zuvor zubereitet hatten.

Danach brachen wir zu einer Stadtführung auf, die uns zur Schlossführung und zum Markt führte. Auch hier hielten wir Vorträge in russischer Sprache für die Gäste.

Als Abschluss des Treffens galt die idyllische Kahnfahrt. Gestakt wurden wir übrigens von unserem ehemaligen Schulleiter Herrn Haase und einer ehemaligen Lehrerin, Frau Görtz.

Zusammenfassend können wir sagen, dass wir gemeinsam mit den russischen Jugendlichen einen sehr erlebnisreichen Tag verbracht haben. Leider hatten wir nicht die Möglichkeit, an einem Austausch nach Russland teilzunehmen. Für die Zukunft ist jedoch ein Austausch mit einer Schule in Maikop geplant.

Hoffentlich können und werden andere Schüler diese Chance ergreifen!

 Euer 12er Russisch-Kurs von Frau Schneider

  

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok