Vom 7. – 9. November 2018 fand die allererste Klassenfahrt aller drei siebenten Klasse an ihrer neuen Schule, dem Paul – Gerhardt – Gymnasium, statt. Diese Kennenlernfahrt führte uns nach dem ruhigen Blossin. Das Camp ist besonders für Kinder und Jugendliche geeignet, damit sie sich kennen und gemeinsame Teamarbeit lernen. Da wir uns noch nicht so gut kannten und einschätzen konnten, denn wir kamen ja aus vielen verschiedenen Schulen, war dieses Camp besonders praktisch. Wir wohnten alle in den Holzbungalows, bis auf die Lehrer, die wohnten im Hauptgebäude. Die Veranstaltungspläne waren für alle Klassen je Tag unterschiedlich, aber am Ende hatte jede Klasse die gleichen Aufgaben bewältigt. Es ging hauptsächlich um Aufgaben, die wir nur im Team lösen konnten, wie Teamklettern, Segeln, eine Digitaltour und anderes. Aber auch der Spaß kam nicht zu kurz. Am ersten Abend gab es nach dem Abendessen ein gemütliches Lagerfeuer, bei denen sich einige schon näher gekommen sind. Wenn wir Freizeit hatten, haben die meisten zusammen Musik gehört oder sind zu anderen Bungalows gegangen und haben dort geredet oder Spiele gespielt, wie zum Beispiel „Wahrheit oder Pflicht“.
Wir hatten alle Spaß an dieser fahrt und sind zu einem eingespielten Team zusammengewachsen. 


Jasmin Meehs

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok