Ein Schuljahr geht zu Ende und wie so häufig reihen sich die Termine aneinander auf. In den letzten Tagen war dann noch viel los am Paul-Gerhardt-Gymnasium. Am Montag (17.06.) machte sich das Kollegium auf, um den traditionellen Jahresabschluss zu feiern. Bei der gemeinsamen Kahnfahrt und dem Grillbüfett in Lehnigsberg wurden noch einige persönliche Gedanken ausgetauscht und viele Ereignisse Review passieren gelassen. Am Dienstag gab es gleich mehrere Höhepunkte. Die meisten Klassen gingen auf Exkursion oder Wandertag. Einige Kurse befreiten die Umgebung, insbesondere den Hain vom Müll. Dafür spendierte der Förderverein ein Fass Fassbrause und Würstchen. Gegen 11:00 Uhr kam der Abiturjahrgang vom 1959 (60. Jubiläum) zur Schulbesichtigung und schwelgte in Erinnerungen. Immer wieder wird die Verbundenheit zur alten Schule bestätigt. Dies tat auch der Abiturjahrgang 1999, der sich am Samstag traf und sich gern an seine Schulzeit erinnerte.

Am Mittwoch gab es dann Zeugnisse, doch zuvor trafen sich die einzelnen Klassenstufen in der Aula, um ihre Besten zu ehren.

Frau Wasternack würdigte die Leistungen der Theater-AG, Frau Frömmel lobte die Ergebnisse des Kängeruh-Mathewettbewerbes, Herr Feick wertete das Sportfest aus, Frau Müller zeichnete die Teilnehmer der Biologie- und Chemieolympiade aus und Frau Mühmert übergab die Urkunden und kleinen Geschenke für das gute Abschneiden in den Physikolympiaden.

Einige Teilnehmer wurden mehrfach geehrt und werden hier benannt:

Johann Gunkel, Tom Urspruch, Johann Hübner, Robin Dyrda. Leander Böhm, Niklas Kernchen, Julian Kurrar

Die Tanzgruppe eröffnete den Auszeichnungsreigen mit einer Vorstellung. Die Schulleiterin wünschte allen schöne Ferien.

Gegen 10:30 Uhr versammelte sich das Kollegium nochmals in der Aula um die Referendare, Lehrerinnen und Lehrer zu verabschieden, die in den Ruhestand gehen oder die Schule verlassen. Es wurden auch letzte Absprachen für den Schuljahresbeginn getroffen. Unsere französische Fremdsprachenassistentin würdigte der Fachbereich noch mit einem gemeinsamen Frühstück am nächsten Tag.

Der Mittwoch wurde mit einem gemeinsamen Mittagessen beendet. 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok