Erneut Teilnahme am Wettbewerb in der Sparte «Schule und Wissen» 

Wiederholt hatte das Lübbener Paul-Gerhardt-Gymnasium in den vergangenen Jahren am Projekt «Join Multimedia» (im Deutschen etwa: «Mach mit bei Multimedia» ) teilgenommen und war dabei auch mit einem dritten Platz vor zwei Jahren erfolgreich, und das bei starker Konkurrenz aus ganz Europa. Das habe sie bewogen, erneut ihre Teilnahme anzumelden, berichtet Jörn Kiefer. Der Informatiklehrer arbeitet mit vier Schülern an einer Präsentation in der Sparte «Schule und Wissen: Unsere Schule – Eure Schule» .
«Wir sind im Prinzip noch voll in der Projektphase» , gibt er den Stand der Entwicklung wieder. Im Rahmen der AG Informatik arbeiten die vier Zwölftklässler jede Woche daran.
An dem Wettbewerb nehmen unter anderem das Rouanet-Gymnasium aus Beeskow und das Fontane-Gymnasium aus Rangsdorf teil. Fast 5000 Teilnehmerteams aus 36 europäischen Ländern bedeuteten eine Spitzenbeteiligung an dem Schülerwettbewerb, berichtet das Pressebüro der ausschreibenden Siemens AG. «Neben Teams aus Deutschland wetteifern besonders viele Schülerinnen und Schüler aus Russland, Polen, Serbien und Montenegro, Rumänien und Bulgarien um die beste Multimedia-Präsentation.»
Für die Besten stehen Preise von insgesamt mehr als 130 000 Euro zur Verfügung. Dabei ist der Rahmen, in dem die Projektpräsentation sich bewegen soll, von der Ausschreibung stark vorgegeben. Ziel des Wettbewerbs sei die aktive Auseinandersetzung mit den Neuen Medien in der Schule sowie die Vermittlung und Einübung von Schlüsselqualifikationen wie Teamfähigkeit, Kreativität und eigenverantwortlichem Handeln...

Quelle: Lausitzer Rundschau vom 11.03.2005